Woraus wird das Fett für die Brustvergrößerung mit Stammzellen gewonnen?

Eine Patientin will zum Thema Brustvergrößerung mit Eigenfett und Stammzellen wissen:

Ich habe Fragen bezüglich der Brustvergrößerung mit Stammzellen: Woher bzw. aus welchen Körperstellen wird das Eigenfett genommen?

Das benötigte Fett stammt meist aus Hüften, Gesäß, Oberschenkeln und manchmal aus dem Bauch. An diesen Stellen ist auch bei sehr schlanken Personen meist die notwendige Menge an Fett vorhanden. Durch die Verwendung von besonders feinen Mikrokanülen der Fettabsaugung wird außerdem das Risiko der Dellenentstehung auf ein Minimum reduziert.

Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett oder Stammzellen wird das Fett nach seiner Gewinnung je nachdem unbehandelt oder in stammzellangereicherter Form in die Brust injiziert. Durch das zusätzliche Volumen kann im Durchschnitt eine Vergrößerung um eine Körbchengröße erreicht werden.

Bei sehr straffem Brustgewebe kann eine Vordehnung vonnöten sein, um genügend Platz für das Fett zu schaffen. Dies geschieht entweder mit einem mechanischen Saug-BH (z.B. Brava-System) oder durch Injizieren von Kochsalzlösung, die das Gewebe für kurze Zeit anschwellen lässt und so die Haut dehnt. Diese Vorbehandlung muss je nach Bedarf wenige Wochen vor der eigentlichen Brustvergrößerung durchgeführt werden.

Sowohl die Brustvergrößerung mit Eigenfett als auch mit Stammzellen (Cell-Assisted Lipotransfer, CAL) erfolgt ambulant unter lokaler Betäubung. Somit ist die Patientin innerhalb der nächsten 1 bis 2 Tage wieder gesellschafts- und arbeitsfähig.

Ihr DDr. Heinrich

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren

handphone cart mail